BBT Brandschutz Informationen


BBT - Anti Flame ist ein feuerhemmendes und brandschützendes Additiv, welches auf die meisten Materialien und Produkte angepasst und aufgetragen werden kann.

Produktinformationen: Aktive Bestandteile und wirksame Substanzen

BBT -  Antiflame enthält ungiftige Monoammonium-Phosphate, die problemlos mit Hilfe einer Mikroemulsion in verschiedene Materialien eindringen. Die chemische Zusammensetzung von BBT -  Antiflame ermöglicht dessen Eindringen selbst in Zellen, Fasern und Poren, die von Wasser schwer durchdringbar sind. Nach Verdunsten der Flüssigkeit verbleiben die wesentlichen Substanzen, die sich als sehr dauerhaft erwiesen, im behandelten Material zurück. Langzeittests haben bewiesen, dass die Substanzen sehr lange im Material erhalten bleiben, wenn dieses nicht über längere Zeit dem Wasser oder sehr hoher Feuchtigkeit ausgesetzt wird.

Wirkung des Produktes

Die wirksamen Chemikalien von BBT - Antiflame werden vom Material gespeichert. Sie bleiben darin so lange inaktiv, bis dass das Material einer Temperatur von ungefähr 250° C ausgesetzt wird. Vielen wird diese Temperatur extrem hoch erscheinen. Wir möchten deshalb darauf hinweisen, dass sich z.B. Zeitungspapier erst bei einer Temperatur von ungefähr 280° C entzündet.

Präventiv - Anwendung von BBT - Antiflame

Wichtig für den Einsatz unseres Brandschutzmittels ist, dass die Anwender den „präventiven“ Gedanken und seine verhinderndeWirkung bei allen Anwendungsmöglichkeiten miteinbeziehen. Dort wo Feuer am entstehen gehindert wird, muss auch kein Vollbrand gelöscht werden. Wo es zu keinem Brand kommt, entstehen auch keine giftigen Rauchgase – übrigens die weitaus häufigste Ursache für Verletzungen und Todesfälle im Zusammenhang mit Bränden.Ob es nun Holz, Papier, Karton oder Textilien sind, mit BBT - Antiflame können Sie auf einfache Art und Weise zum Prädikat „ schwer Entflammbar “ (nicht brennbar) kommen.  

Anwendung bei Holz:

Für europäische Nadelhölzer wie z.B. Fichte empfehlen wir unser Brandschutzmittel BBT - Antiflame 2050 W. Es ist eine flüssige/wässrige Lösung und kann problemlos mit einer Spritzpistole/gängigen Gartenspritzpumpe aufgetragen werden. Für grössere Projekte ist allerdings eine Druckbehälteranlage/Kompressor von Vorteil. Das Holz ist unbedingt in trockenem Zustand zu behandeln!

1.  Arbeitsgang: Rohe Holzteile (unlackiert) von Staub und Schmutz reinigen. Das Brandschutzmittel in eine Spritzpistole einfüllen. Teile aus ca. 15 - 20 cm von allen Seiten gut ein - sprühen und ca. 20 Minuten antrocknen lassen.

2.  Arbeitsgang: Aus entgegengesetzter Richtung nochmals einsprühen und trocknen lassen. Im getrockneten Zustand können leicht weissliche Stellen auftreten. Dies sind nur Salzkristalle, die sich in Verbindung mit Sauerstoff ergeben.Wenn dies stört, mit einer Bürste oder Schleifschwamm abreiben.

Für die Holzbehandlung eignet sich selbverständlich auch das Tauchverfahren (Einlegen des Holzes in mit BBT 2050 W gefüllte Behältnisse).
Nach oben beschriebenen Arbeitsgängen ist das Holz dann nach Bedarf überlackierbar z.B. mittels einer Dünnschichtlasur. (Keine Lacke auf Wasserbasis verwenden! Möglicherweise geänderte Brandeigenschaften durch aufgetragenen Lack beachten!)

Weitere Hinweise: BBT 2050 W darf in keinem Fall gestrichen oder gerollt werden, da sonst diewirksame Struktur der brandhemmenden Substanzen beeinträchtigt werden kann. Keinesfalls darf es für Christbäume/Adventskränze verwendet werden!

Anwendung bei Papier:

Für Papier empfehlen wir ebenfalls unser Brandschutzmittel BBT Antiflame 2050 W. Wichtig ist wiederum, dass unser Material gespritzt oder im Tauchverfahren aufgetragen wird. Es darf nicht z.B. mit Pinsel oder Rolle aufgetragen werden. Die Teile müssen nur einmal gut feucht bis nass eingesprüht werden. Für kleine Mengen ( 300 ltr. Mittelbedarf) empfiehlt sich unser Brandschutzmittel BBT Antiflame 2040 W – eigens für die Anwendung „Papier + Karton“ geschaffen.
BBT 2040 W darf nur bei Papier und Karton angewendet werden ! Auftrag auf das Material erfolgt wie beim BBT 2050 W .

Anwendung bei Textilien:

Für Textilien empfehlen wir ebenfalls unser Brandschutzmittel BBT Antiflame 2050 W.
Zur Behandlung eignen sich saugfähige Textilien der unterschiedlichsten Fasertypen und Produktionsarten. Ein hoher Anteil von Synthesefasern oder der Einsatz spezieller Ausrüstverfahren kann zu einer ungenügenden Saugfähigkeit führen und die flammhemmende Imprägnierung verhindern. Es empfiehlt sich, den Stoff zuvor auf Farbveränderung und Fleckenbildung zu testen. Die Imprägnierung kann zu einer gewissen Versteifung des Stoffes führen.
Achtung : Das Produkt ist wasserlöslich. Nach einer fälligen Wäsche muss unbedingt eine neue Behandlung vorgenommen weden ! Ein Auftrag erfolgt wiederum durch Aufsprühen oder Tauchen. Bei Kleinstmengen ( 300 ltr.) empfiehlt sich das eigens für saugfähige Textilien entwickelte BBT Antiflame 1030 T.
Achtung : BBT 1030 T ist nur im textilen Bereich verwendbar !

Anwendung bei Christbäumen/Adventskränzen/nichttextilen Trockenblumengestecken:

Diese dürfen nur mit BBT Antiflame Christbaumspray behandelt werden!
Die Brand hemmenden Inhaltsstoffe entsprechen exakt denen des BBT Antiflame 2050 W weswegen das Christbaumspray auch für Holz, Papier und Textil geeignet ist – jedoch ist ein speziell abgestimmtes Tensid beigefügt, welches für die optimale Benetzung der Nadeln und Zweige und das Eindringen in lebende pflanzliche Zellen sorgt. Das Christbaumspray ist mittels Sprühen gegen die Nadelrichtung – oben wie unten – aufzutragen und sollte nur im nicht-nassen Zustand des Baumes/Gesteckes angewandt werden. Bei BLAUTANNEN kann das Christbaumspray zu Verfärbungen führen und sollte hier nicht angewandt werden.